S-Bahn + Bahnverkehr: Am Ostkreuz geht’s los, aus Der Tagesspiegel

http://www.tagesspiegel.de/berlin/archiv/
14.12.2006/2962749.asp

Der Umbau des Bahnhofs soll im Januar beginnen Für die Arbeiten sind 411 Millionen Euro eingeplant

Nach vielen gescheiterten Anläufen soll es nun so weit sein. Am 16. Januar wollen Bahnchef Hartmut Mehdorn und der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) am Ostkreuz mit dem ersten Spatenstich die Umbauarbeiten starten. Bereits seit Jahrzehnten werden die Arbeiten geplant, die inzwischen mit 411 Millionen Euro veranschlagt sind. Die Bauarbeiten werden sich voraussichtlich bis 2015 erstrecken, weil unter Betrieb gearbeitet wird. Anwohner prüfen allerdings, ob sie klagen werden. Das Ostkreuz – mit rund 140 000 um-, ein- und aussteigenden Fahrgästen täglich einer der wichtigsten Bahnhöfe im Netz der S-Bahn – ist nicht nur völlig marode. Bei der Sanierung werden auch die Gleisanlagen komplett umgebaut. Dadurch verbessert sich die Übersicht für die Fahrgäste. Heute wissen nur Stammkunden, wann welcher Zug von welchem der beiden unteren Bahnsteige abfährt. In Zukunft geht es immer von einem Bahnsteig Richtung Alexanderplatz und vom anderen gen Lichtenberg und Köpenick.
Die Arbeiten beginnen mit dem …

Schreibe einen Kommentar