Regionalverkehr: Städtebahnhof ist Geschichte, aus Märkische Allgemeine

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/
beitrag/10835114/61299/

BODO KNAAK

NEUSTADT Mit dem Fahrplanwechsel am vergangenen Sonntag ist die Abfertigung von Personenzügen auf den Bahnsteigen 4 und 5 des Neustädter Bahnhofs wohl endgültig Geschichte. Bereits einen Tag zuvor verkehrten zum letzten Mal Triebwagen der Linie Neustadt–Neuruppin vom Bahnsteig 4.
Seine besten Zeiten hat der Neustädter Städtebahnhof schon lange hinter sich. Mit dem Bau der Bahnlinie Berlin–Hamburg im Jahr 1846 erhielt auch Neustadt einen Bahnhof, wenn auch weit außerhalb vor den damaligen Orten Neustadt, Spiegelberg und Köritz. Rasch entwickelte sich um den Bahnhof herum geschäftiges Treiben und es siedelten sich etliche Firmen an. Für diese war die neue Verkehrsanbindung von wirtschaftlicher Bedeutung.
Eine Eisenbahnlinie über Wusterhausen, Kyritz, Pritzwalk nach Meyenburg entstand 1887 und wurde an die …

Schreibe einen Kommentar