Bahnverkehr: Veolia Verkehr GmbH: InterConnex startet Sonntag das erste Mal von Warnemünde

http://www.lok-report.de/news/
news_verkehr.html

Zum Fahrplanwechsel am Sonntag, dem 10. Dezember 2006, startet der InterConnex das erste Mal von Warnemünde. Die modernen Bombardier-Wagen mit E-Loks können mit max. 160 km/h pro Fahrt bis zu 500 Reisende direkt in das Ostseebad bringen.
Nach Abschluss der Gleisbauarbeiten zwischen Rostock und Güstrow im Sommer nächsten Jahres, ab Juni 2007 soll der InterConnex wieder täglich den Norden ansteuern. Das hängt jedoch in entscheidendem Maße vom pünktlichen Abschluss der Baumaßnahmen an der Strecke Richtung Berlin ab.
„Wir würden gern rechtzeitig zu Saisonbeginn eine direkte Schnellverbindung aus dem Süden anbieten“, betonte der Geschäftsführer der Ostseeland Verkehr GmbH (OLA), Jan Bleis. „Die Gäste aus Sachsen und Berlin können dann direkt bis zur Ostsee nach Warnemünde durchfahren.“ Bis zum Beginn der umfangreichen Bauarbeiten Anfang des Jahres fuhr der InterConnex täglich bis Rostock.
Vorerst wird der InterConnex lediglich am Sonnabend bis nach Warnemünde durchfahren. Der Zug legt die Strecke Rostock – Leipzig in 4 Stunden und 24 Minuten zurück. Das Ticket kostet im Vorverkauf von Warnemünde bis Leipzig nur 28 Euro. Im Internet werden SuperSpartickets in begrenzter Anzahl für 21 Euro angeboten (Rostock – Berlin 12 Euro). Kinder bis 14 Jahren reisen in Begleitung ihrer Eltern oder Großeltern kostenlos.
Die klimatisierten Wagen sind auch für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste und Eltern mit Kinderwagen bequem zu nutzen. Die großzügigen Mehrzweckbereiche ermöglichen darüber hinaus die problemlose Mitnahme von Fahrrädern (Pressemeldung Veolia Verkehr GmbH, 09.12.06).

Schreibe einen Kommentar