Bahnhöfe: Flach ist widerlich, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
print/berlin/607878.html

Architekt von Gerkan gewinnt den Rechtsstreit um die Deckengestaltung im neuen Hauptbahnhof
Peter Neumann

Im Streit um die Gestaltung des neuen Berliner Hauptbahnhofs hat die Deutsche Bahn (DB) gestern eine schwere Niederlage erlitten. Das Landgericht Berlin verurteilte sie dazu, die in den Untergeschossen des Bahnhofs eingebauten flachen Decken zu entfernen. Damit gab es einer Klage des Architekten Meinhard von Gerkan statt, der eine gewölbeartige Deckenverkleidung entworfen hatte und sein Urheberrecht verletzt sieht. „Ich freue mich“, sagte der 71-Jährige, der die Flachdecken als „das Widerlichste vom Widerlichen“ geschmäht hatte.
Doch auch nach dem gestrigen Urteil ist keineswegs sicher, dass die grauen Platten tatsächlich von den Hallendecken demontiert werden müssen. Denn die DB kündigte an, dass sie in die …

Schreibe einen Kommentar