Flughäfen: Neue Regierungs-Flugzeuge werden 2008 in Tegel stationiert, aus Berliner Morgenpost

http://www.morgenpost.de/content/
2006/11/09/brandenburg/864692.html

Große Airbusse bleiben zunächst in Köln – Tempelhof nicht berücksichtigt – Ab 2011 soll die Flotte nach Schönefeld umziehen
Von Hans-Jürgen Leersch

Berlin Die Flugbereitschaft der Bundesregierung wird nicht zum Flughafen Tempelhof umziehen. Damit sinken die Chancen auf einen Erhalt des City-Airports, der nach bisherigen Plänen zum 31. Oktober 2007 geschlossen werden soll.
Aus einem dieser Zeitung vorliegenden Schreiben des Verteidigungsministeriums an den Haushaltsausschuss des Bundestages vom 31. Oktober geht hervor, dass ein Teil der Flugbereitschaft 2008 nach Berlin-Tegel umziehen soll. Während die großen Airbusse weiter in Köln stationiert bleiben, sollen die Mittelstrecken-Maschinen Tegel als Heimatflughafen bekommen. Die bisher genutzten sechs Maschinen vom Typ Challenger sollen 2008 durch zwei Airbusse mit je 48 Plätzen und vier kleinere Maschinen mit je zwölf Sitzen ersetzt werden.
Der Haushaltsausschuss des Bundestages soll in seiner heutigen Sitzung …

Schreibe einen Kommentar