Straßenverkehr: Bauen und kein Ende, aus Berliner Zeitung

http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/
print/berlin/601429.html

Seit 14 Monaten ist die Swinemünder Brücke gesperrt, dabei sollten es nur 13 Wochen sein
Uwe Aulich

GESUNDBRUNNEN. Nur ein paar Reparaturen wollte der Senat an der alten Swinemünder Brücke vornehmen lassen – alten Asphalt runter, einige Abdichtungen erneuern und die Gehwege in Ordnung bringen, neuen Asphalt rauf, fertig. Doch offensichtlich ist die denkmalgeschützte Stahlbrücke zu einem Jahrhundertbauwerk geworden. Seit August 2005 ist sie schon gesperrt. Nur Fußgänger und Radfahrer dürfen sie noch überqueren. Aus ursprünglich 13 Wochen Bauzeit sind inzwischen mehr als 14 Monate geworden. Viele Anwohner wundern sich nur noch und kritisieren, dass oft gar keine Bauleute zu sehen sind.
Noch im Sommer hatte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung die Verzögerungen mit gefährlichen Rissen in der Betonplatte der Fahrbahn begründet, die man bei den Probebohrungen zuvor …

Schreibe einen Kommentar