Bahnverkehr + Regionalverkehr: „Die Bahn vernachlässigt Brandenburg“, aus Der Tagesspiegel

http://www.tagesspiegel.de/berlin/
archiv/25.10.2006/2855288.asp

Verkehrsverbund beklagt schlechten Service

Potsdam – Die Deutsche Bahn hat sich Investitionen in das brandenburgische Schienennetz gespart. Das hat der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) registriert. „Seit drei Jahren, seitdem die Bahn das Thema Börsengang ernsthaft vorbereitet, werden Infrastruktur und Service in der Region schlechter“, sagte VBB-Geschäftsführer Hans-Werner Franz dem Tagesspiegel. Regionalstrecken seien vernachlässigt, Personal an den Bahnhöfen sei eingespart worden, wirft Franz der Bahn vor. Teilweise gebe es noch nicht einmal mehr Lautsprecher, um die Kunden zum Beispiel über Verspätungen zu informieren. Einen Börsengang der Bahn inklusive des Schienennetzes und der Personenbahnhöfe lehnt der VBB-Chef deshalb ab. „Netz und Betrieb müssen getrennt werden“, sagte Franz.
Konkret kritisierte der VBB-Geschäftsführer, dass sich der Ausbau der Schienenstrecken nach …

Schreibe einen Kommentar