Museum: Berlin unter Dampf: 100 Jahre Bahnbetriebswerk Schöneweide

http://www.lok-report.de/news/news.html

Vom 30. September bis 3. Oktober 2006 steht Berlin wieder unter Dampf. Die Vereine „Traditionszug Berlin“ und „Dampflokfreunde Berlin“ bieten zusammen mit anderen Vereinen und der Deutschen Bahn AG beim dritten Eisenbahn­fest im Bahnbetriebswerk Schöneweide ein großes Schienenspektakel. Von 10 bis 18 Uhr sind zahlreiche Lokomotiven und Schienen­fahrzeuge ausgestellt. Neben Veteranen aus den 20er und 30er Jahren sind auch moderne Diesel- und Elektroloks vertreten. Höhepunkt ist eine Lokpa­rade mit sechs bis acht betriebsfähigen Dampfrössern.
Foto- und Filmfreunde kommen am Samstagabend voll auf ihre Kosten. Von 18 bis 21 Uhr sorgt eine spezielle Beleuchtung für einmalige Motive mit den Stars der Schiene. Eine Modellbahnausstellung, Verkaufsstände, ein Kinder- und Rahmenpro­gramm sowie Catering im historischen Speisewagen runden das Eisen­bahnfest ab. Für die jüngsten Bahnfans gibt es eine Kinder­eisenbahn, eine Hüpfburg sowie eine große Modellbahnanlage. Sonderzüge aus Staßfurt (am 30. September mit Dampflok 41 1231) und Neustrelitz (Schienenbus Lvt 171) werden zum Fest erwartet.
Der Eintritt kostet 5 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder ab 6 bis 14 Jahren. Familien zahlen maximal 15 Euro. Der Fotoabend am 30. September kostet 5 Euro Eintritt. Bei der Anreise mit der S-Bahn muss die Totalsperrung der S-Bahn-Strecke zwischen Baumschulenweg und Schöneweide beachtet werden. Der Grund: Erneuerung der S-Bahn-Brücke über die Rixdorfer Straße.
Zwischen Baumschulenweg und Schöneweide fahren Shuttle-Züge der DB Regio AG als Ersatzverkehr. Reisezeitverlängerungen von mindestens 30 Minuten müssen aus dieser Richtung eingeplant werden. Detailinformationen dazu im Internet unter www.bahn.de/bauarbeiten bzw. in einer mehrsprachigen Sonderbroschüre, die in den Kundenzentren der S-Bahn Berlin und auf den S-Bahnhöfen erhältlich ist. Weitere Infos zum Geburtstagsfest des Bahnbetriebswerks im Internet unter www.dampflokfreunde-berlin.com oder www.berlin-macht-dampf.de (Pressemeldung Deutsche Bahn, 28.09.06).

Schreibe einen Kommentar