S-Bahn: Erneuerung der S-Bahn-Brücke über die Rixdorfer Straße zwischen Baumschulenweg und Schöneweide Totalsperrung der S-Bahn-Strecke Ersatzverkehr von Freitagabend, 29. September durchgehend bis Mittwoch früh, 4. Oktober

http://www.s-bahn-berlin.de/presse/
presse_anzeige.php?ID=346

Die Grunderneuerung der S-Bahn auf dem Streckenabschnitt Baumschulenweg–Adlershof findet ihren ersten Höhepunkt: Am kommenden Wochenende bis einschließlich 3. Oktober wird die S-Bahn-Brücke über die Rixdorfer Straße zwischen den Bahnhöfen Baumschulenweg und Schöneweide erneuert. Dabei wird die 104 Jahre alte Brücke ausgehoben und die neue – bereits vormontierte – Brücke eingeschoben. Aus diesem Grund wird diese wichtige Strecke der S-Bahn, die auch zum Flughafen Schönefeld führt, von Freitagabend, 22 Uhr durchgehend bis Mittwoch früh, Betriebsbeginn 4 Uhr, total gesperrt: Auch am Montag, 2. Oktober – einem normalen Arbeitstag.

Während der Totalsperrung sind erhebliche Fahrplanänderungen und Einschränkungen im Reiseverkehr unvermeidbar. Eine Besonderheit beim Ersatzverkehr der S-Bahn Berlin GmbH: Nicht Busse befördern die Fahrgäste zwischen Baumschulenweg und Schöneweide sondern Shuttle-Züge der DB Regio AG. Detailinformationen dazu sind im Internet unter www.s-bahn-berlin.de/bauinformationen oder www.bahn.de/bauarbeiten verfügbar. Eine mehrsprachige Sonderbroschüre ist in den Kundenzentren der S-Bahn Berlin und auf den S-Bahnhöfen erhältlich.

Nach dem letzten S-Bahn-Zug am Freitagabend gegen 22 Uhr werden die Stromschienen, Gleise und der Schotter abgebaut und am Sonnabend die alte S-Bahn-Brücke ausgehoben und zerlegt. Das alte Brückenwiderlager wird abgebrochen und neu aufgebaut. Die Gleitbahn für den Brückeneinschub wird in ihre endgültige Position gebracht. Hydraulische Pressen schieben die vormontierte Brücke mit einem Verschubgewicht von 1.100 Tonnen in die Endlage. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 50 Zentimetern pro Minute gleitet das neue Bauwerk Richtung Bahndamm, bis es nach etwa einer dreiviertel Stunde die Endlage erreicht hat. Danach folgt die Anpassung der inzwischen neu verlegten S-Bahn-Gleise an die Brücke und die Montage der Stromschiene. Die Signaltechnik wird angepasst und geprüft. Am Mittwoch, 4. Oktober, werden um 4 Uhr früh die ersten S-Bahn-Züge über die neue Brücke rollen.
Die S-Bahn Berlin GmbH bittet für die entstehenden Unannehmlichkeiten um Verständnis.

Holger AuferkampStellv. PressesprecherBerlin/Brandenburg/Mecklenburg-VorpommernTel. 030 297-58204

Schreibe einen Kommentar