Straßenbahn: Potsdam: Projekt für den Aufbau einer Straßenbahn aus dem Jahr 1907

http://www.lok-report.de/

Potsdam soll um eine Attraktion reicher werden. Eine Bahn aus dem Jahre 1907 soll zum 100. Jahrestag der „Elektrischen“ durch die historische Innenstadt fahren. Bereits im vergangenen Jahr konnte die Landeshauptstadt Potsdam ein großes Fest rund um die Straßenbahn feiern: Seit 125 Jahren gibt es schienengebundene Fahrzeuge für den ÖPNV in der Landeshauptstadt.
Viele waren im Mai 2005, auch zum Teil von weit her gekommen, um das Fest würdig zu begehen. Diese Begeisterung war für einige Potsdamer Fans der Straßenbahn ein willkommener Anlass, um mehr zu tun für Traditionspflege, Dokumentation der Technikgeschichte von Straßenbahnfahrzeugen und zur Popularisierung der Geschichte des Nah-verkehrs in Potsdam.
Am 1. Dezember 2005 gründeten sie den Förderverein Historische Straßenbahn Potsdam e.V., unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters. Manfred Stolpe, Ministerpräsident und Bundesverkehrsminister i.R. ist ebenfalls ein aktiver Unterstützer des Vereins. Erklärtes Ziel der Vereinsmitglieder ist es, einen elektrisch betriebenen Straßenbahn-Triebwagen aus dem Jahr 1907 möglichst bis zum 100-jährigen Jubiläum am 2. September 2007 komplett und originalgetreu wiederaufzubauen. Insgesamt sind 440.000 Euro für das Projekt kalkuliert, die Finanzierung soll mit staatlichen Förderungen und privaten Spenden realisiert werden. Da ist Aktivität gefragt.
Auf der umfangreichen Website www.historische-strassenbahn-potsdam.de wird das Projekt ausführlich in Wort und Bild vorgestellt. In einem Katalog von Einzelteilen. Straßenbahnfreunde können durch den symbolischen Erwerb von Bauteilen oder Komponenten helfen, das Unterfangen zu finanzieren. Von der einfachen Schraube für einen Euro bis zur Beteiligung an der kompletten Elektroausrüstung über 50.000 Euro ist für jedes Budget etwas dabei. Darüber hinaus stehen im Internet-Auktionshaus EBAY „Billetts“ für die Jungfernfahrt am 2. September 2007 zur Versteigerung an. Die ersten sieben Fahrkarten sind bereits „unter den Hammer gekommen“.
Der Zeitplan für den Wiederaufbau ist eng bemessen, jedoch besteht aus Sicht des Vereinsvorsitzenden reale Chance zum 100sten Jahrestag der „Elektrischen“ in Potsdam, eine historische Straßenbahn Lindner – Motorwagen Baujahr 1907 auf den Potsdamer Gleisen zu haben. „Wenn alle Potsdamer nur einen kleinen Obolus beitragen würden, wäre die Finanzierung so gut wie sicher.“ (Pressemeldung Förderverein Historische Straßenbahn Potsdam e.V., 04.08.06).

Schreibe einen Kommentar