Regionalverkehr: Ostdeutsche Eisenbahn GmbH (ODEG): Triebwagentaufe, aus LOK Report

http://www.lok-report.de/

„Stadt Königs Wusterhausen“ steht künftig auf einem Triebwagen der Ostdeutsche Eisenbahn GmbH, der auch am Bahnhof Königs Wusterhausen hält. Das Fahrzeug vom Typ RegioShuttle wird am Sonnabend, dem 15. Juli 2006, um 17.30 Uhr am Gleis 3 getauft. Bürgermeister Stefan Ludwig wird die Taufe mit einer Flasche Sekt vornehmen und anschließend vom Geschäftsführer der ODEG, Dietmar Knerr, die Taufurkunde überreicht bekommen.
Im Anschluss daran sind alle interessierten Besucher herzlich zu einer Freifahrt mit dem getauften Zug nach Friedersdorf eingeladen. Der Triebwagen mit der Nummer VT 650.82 trägt unter jedem der vier Führerstandsseitenfenster das Logo der Stadt Königs Wusterhausen. Als Botschafter der Stadt wird er im gesamten Ostnetz der ODEG unterwegs sein. Außerdem bietet die ODEG der Stadt die Möglichkeit, sich auch im Inneren des Fahrzeugs mit einer Informationstafel zu präsentieren. Inhalt und Gestaltung kann die Stadt selbst wählen.
Die 2002 gegründete ODEG Ostdeutsche Eisenbahn GmbH ist ein Tochterunternehmen der Hamburger Hochbahn AG (HOCHBAHN) und der Prignitzer Eisenbahn GmbH (PEG). Sie betreibt seit Dezember 2004 mit 115 Mitarbeitern und 25 Triebwagen das Ostnetz in der Region Berlin-Brandenburg. Dieses umfasst die Regionalbahnlinien Berlin-Lichtenberg – Tiefensee, Berlin-Lichtenberg – Beeskow – Frankfurt/Oder, Berlin-Lichtenberg -Eberswalde – Frankfurt/Oder und Eberswalde – Templin (Pressemeldung Ostdeutsche Eisenbahn GmbH, 11.07.06).

Schreibe einen Kommentar