Straßenbahn: Ab Mitte Juli wird es im Streckennetz der Straßenbahn gleich an drei Punkten Gleisbauarbeiten geben

http://www.bvg.de/index.php/de/Bvg/Detail/
folder/301/rewindaction/Index/archive/1/
year/2006/id/108590/name/
Die+Stra%DFenbahn+baut+in+Berlin+Mitte

Ab Mitte Juli wird es im Streckennetz der Straßenbahn gleich an drei Punkten Gleisbauarbeiten geben. Die BVG kommt mit dieser Baumaßnahme auch einer Forderung der Verkehrslenkung Berlin nach.

Vom 15. Juli bis zum 28. August 2006 wird in Vorbereitung auf die Inbetriebnahme der Neubaustrecke Alexanderplatz II der Gleisknoten am Prenzlauer Tor umgebaut. Dieser Umbau ist dringend erforderlich, damit im Frühjahr 2007 dort Weichen, Gleise und Fahrleitungen der Neubaustrecke ans Netz gehen können.

Eine „Schattenbaumaßnahme“ wird zeitgleich (bis zum 21. August 2006 mit Betriebsbeginn) in der Invalidenstraße sein. Hier müssen rund 760 Meter Gleise erneuert werden. Während der Maßnahme wird die Invalidenstraße im Baubereich für den Individualverkehr zur Einbahnstraße in Richtung Osten. In Richtung Westen wird der Verkehr über Brunnenstraße – Bernauer Straße – Julie-Wolfthornstraße-Straße und Am Nordbahnhof umgeleitet.

Die Berliner Wasserbetriebe nutzen diese Baumaßnahme ebenfalls. Die dort verkehrende Straßenbahnlinie M8 endet während der Bauzeit, aus Richtung Ahrendsfelde kommend, bereits an der Haltestelle Landsberger Allee / Petersburger Straße.

Ein Ersatzverkehr mit Bussen wird zwischen U-Bahnhof Schwartzkopffstraße und Landsberger Allee / Petersburger Straße eingerichtet.

Die betroffene Linie fährt wie folgt:

* M8 Ahrensfelde <> Landsberger Allee/Petersburger Straße

Ersatzverkehr:

* M8 U Schwartzkopffstraße <> Landsberger Allee/Petersburger Straße

In der Kastanienallee wird ebenfalls in der Zeit vom 15. Juli bis 21. August 2006 gebaut.

Auch die Gleise im Prenzlauer Berg erfahren eine Grundsanierung. Hier werden 180 Meter Doppelgleis grundhaft erneuert und das Neue Berliner Straßenbahngleis verlegt, diese sorgen für eine geringere Erschütterungsemission.

Für die Fahrgäste wird das Umsteigen zwischen Straßenbahn und Omnibus erleichtert, in dem wir bis zum 12. August 2006 eine provisorische Endhaltestelle vor dem Prater in der Kastanienallee für die Linien M1 und 12 stadtauswärts einrichten.

In Richtung City wird die Kastanienallee im Baubereich für den Individualverkehr zur Einbahnstraße. Stadtauswärts wird der Verkehr über die Schwedter Straße und Choriner Straße umgeleitet.

Die betroffenen Linien fahren vom 15. Juli bis 12. August, Betriebsbeginn, zwischen:

* M1 Rosenthal beziehungsweise <> U Eberswalder Straße (Prater) Niederschönhausen, Schillerstraße

* 12 Weißensee, Pasedagplatz <> U Eberswalder Straße (Prater)

Es fahren Busse im Ersatzverkehr:

* M1 Mitte, Am Kupfergraben

Datum: 07.07.2006

Schreibe einen Kommentar