Bahnverkehr: Eröffnung des Berliner Hauptbahnhofs

http://www.eisenbahn-bundesamt.de/aktuelles/
presse/pm_bln_hbf.htm

Der neue Berliner Hauptbahnhof wird heute feierlich eröffnet. Mit dem Hauptbahnhof gehen auch neue oder ausgebaute Eisenbahnstrecken in Berlin in Betrieb. Dies sind insbesondere

die unterirdische Nord-Südtrasse der Fernbahn zum Gleisdreieck,

der Regionalbahnhof Potsdamer Platz,

der Bahnhof Südkreuz (früher Papestraße),

die Anhalter Bahn bis zum Berliner Außenring bei Großbeeren,

die Fernbahngleise des Berliner Nordrings,

die Strecke Nordkreuz – Karow.

Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) begleitet diese Großprojekte seit seiner Gründung im Jahr 1994. Das EBA ist Planfeststellungsbehörde und Bauaufsichtsbehörde für Betriebsanlagen der Eisenbahnen. Der Antrag auf Planfeststellung für den Nord-Süd-Tunnel der Fernbahn und den damals „Lehrter Bahnhof“ genannten neuen Kreuzungsbahnhof ging im April 1994 beim EBA ein. Knapp anderthalb Jahre später erging bereits der Planfeststellungsbeschluss. Angesichts der im Verfahren aufgeworfenen Fragen wie
der von Einwendern befürchteten Gefährdung des Berliner Tiergartens durch die Tunnelbauwerke und
der Alternativendiskussion über das beste Eisenbahnkonzept für Berlin eine enorme Leistung der Beteiligten.
Seither hat das EBA eine Vielzahl von Baufreigaben erteilt und technische Innovationen untersucht und bewertet. Allein für die Stahl-Glas-Konstruktion des Hallendaches waren ca. 60 sogenannte „Zustimmungen im Einzelfall“ erforderlich. Bei diesen Prüfungen steht immer die Sicherheit an erster Stelle. Sowohl die Gewährleistung der Sicherheit der Baumaßnahmen als auch die Aufrechterhaltung eines sicheren Eisenbahnbetriebes während der Bauzeit stellten hohe Anforderungen an die Mitarbeiter des EBA.
Ab Sonntag stehen die neuen Bahnhöfe und Strecken den Reisenden zur Verfügung. Auch danach sorgt das EBA im Rahmen der Eisenbahnaufsicht für die Sicherheit der Reisenden.
_________________________

Ansprechpartner:
Bettina Baader (verantwortlich)
Telefon: (02 28) 98 26-186
Mobil: 0172 / 28 60 95 6
E-Mail: BaaderB@eba.bund.de
Presse@eba.bund.de
Internet: www.eisenbahn-bundesamt.de

Schreibe einen Kommentar