Flughäfen: Die Mutter aller Flughäfen, aus Berliner Morgenpost

http://morgenpost.berlin1.de/content/
2006/04/09/berlin/822230.html

Tempelhof, ältester noch geöffneter Airport der Welt, wirkt in vielen Bereichen erstaunlich modern – Ein Rundgang durch den denkmalgeschützten Bau
Die Geschichte West-Berlins wäre ohne den Flughafen Tempelhof und die „Rosinenbomber“ der Alliierten nicht denkbar. 2007 soll das monumentale Bauwerk mit dem Ausbau von Schönefeld geschlossen werden.
Am Flughafen Tempelhof scheiden sich die Geister. Während die einen das 1230 Meter lange Monumental-Bauwerk als die „Mutter aller Flughäfen“ preisen (Reichstagskuppel-Architekt Sir Norman Forster) bezeichnen es andere als „zu eliminierende Verlustquelle Tempelhof“ (Flughafenchef Dieter Johannsen-Roth). Die immer wieder angekündigte und genauso oft verschobene Schließung hat viele hochfliegende Pläne für die knapp 450 Hektar große Flughafenanlage befördert – und einen jahrelangen Leerstand vieler Bereiche des riesigen Ensembles verursacht.
Mittlerweile haben sich deshalb geführte Touren durch den …

Schreibe einen Kommentar