S-Bahn: 30 Prozent mehr Fahrgäste bei der S-Bahn Berlin Starke Zuwächse auf der Ringbahn

http://www.s-bahn-berlin.de/presse/
presse_anzeige.php?ID=316

Berlin, 24. März 2006) In den letzten zehn Jahren sind die Fahrgastzahlen der
S-Bahn Berlin GmbH um mehr als 30 Prozent gestiegen. Allein 2005 nutzten 356 Millionen Personen das S-Bahn-Angebot und damit fast 40 Millionen mehr als 2004. Ein Grund für diese Entwicklung ist die sehr hohe Kundenzufrieden-heit. Laut Forsa geben über 66 Prozent der Befragten an, dass die S-Bahn in den letzten zwei Jahren ihr gutes Niveau mindestens gehalten bzw. sogar ver-bessert hat. Voraussetzung dafür war ein kontinuierlicher Ausbau des Angebo-tes, zum Beispiel auf der Ringbahn. Gleichzeitig zu den steigenden Fahrgast-zahlen der S-Bahn ging die Pkw-Nutzung im Citybereich zurück.
Stark zugenommen hat zudem der Freizeit-, Ausflugs- und Touristenverkehr in Berlin und ins Umland.

Deutliche Fahrgastzuwächse verzeichneten in den letzten fünf Jahren unter anderem folgende Streckenabschnitte:
Messe Nord/ICC – Westend plus 121,8 Prozent,
Friedrichstraße – Oranienburger Straße plus 36,1 Prozent,
Mexikoplatz – Zehlendorf plus 45,3 Prozent und
Kaulsdorf – Wuhletal plus 21,4 Prozent.

Mit dem Abschluss der gegenwärtig laufenden Bauarbeiten auf der Stadtbahn und der Nord-Süd-S-Bahn wird die Qualität des Betriebs weiter verbessert. Auch deshalb rechnet die Berliner S-Bahn auch in Zukunft mit deutlichen Fahr-gastzuwächsen. Unternehmensziel ist es, bis 2010 die Nummer 1 des ÖPNV in der Region zu sein.

Burkhard Ahlert
Pressesprecher
Berlin/Brandenburg/
Mecklenburg-Vorpommern
Tel. 030 297-58200
Fax 030 297-58205 Grit Jakubowsky
Kommunikation
Berlin/Brandenburg
Mecklenburg/Vorpommern
Tel. 030 297-58212
Fax 030 297-58206

Schreibe einen Kommentar