Museum: Märkische Allgemeine: Ein Verkauf, der keiner war

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/
10674673/60889/

Czapiewski war schneller als die Bahn erlaubt / Dafür steht er vor Gericht

FRANK BÜRSTENBINDER

GÖRZKE Sie sollte ein Touristenmagnet werden. Fahrraddraisinen und Museumszüge wollte Rolf Czapiewski auf der alten Bahnlinie zwischen Ziesar und Rogäsen fahren lassen. Ein eigens gegründeter Verein, der Ziesar-Bücknitzer Eisenbahn e. V., schaffte einen Triebzug an und brachte die verwaiste Strecke auf Vordermann. Zur Finanzierung diente unter anderem der Verkauf der Eisenbahnschienen auf dem ebenfalls stillgelegten Abschnitt Ziesar-Görzke, die Czapiewski im Frühjahr 2003 mit Volldampf demontieren ließ – und das alles, obwohl ihm die Bahnanlage bis heute nicht gehört.
Deshalb musste sich gestern das Amtsgericht in Brandenburg/Havel mit dem Hobby-Eisenbahner beschäftigen. Die Deutsche Bahn-AG hatte Strafanzeige wegen Diebstahls und Sachbeschädigung gestellt. Der Konzern verlangt Schadensersatz für den Schienenklau. Nach vierstündiger Hauptverhandlung sah es fast nach der Einstellung des Verfahrens aus. Richter Christian Tschöpe war geneigt, dem Angeklagten …

Schreibe einen Kommentar