BVG: Feiertagsprogramm ohne Sendeschluss – so fahren Busse und Bahnen zum Jahresende

http://www.bvg.de/index.php/de/Bvg/Detail/
folder/301/rewindaction/Index/archive/1/
year/2005/id/26171/name/
Pausenlos+durch+die+Stadt%85

Alle Jahre wieder: Freunde und Bekannte besuchen, die freien Tage zum Stadtbummel nutzen, am letzten Tag des Jahres natürlich zur Silvesterparty ans Brandenburger Tor. Busse und Bahnen haben sich auf den Ansturm eingestellt.
Heiligabend

Auf den U-Bahnlinien U3 und U4 gelten die Sonnabendfahrpläne. Auf allen anderen U-Bahnlinen besteht in der Zeit von 8.00 Uhr bis ca.14.30 Uhr ein 5-Minuten-Takt, dann bis 19.30 Uhr ein 10-Minuten-Takt und ab 19.30 Uhr ein 15-Minuten-Takt mit anschließendem Nachtverkehr auf der U1, U2 (Pankow – Theodor-Heuss-Platz), U5, U6, U7 (Jakob-Kaiser-Platz – Rudow), U8 und U9.

Alle Straßenbahn- und Buslinien verkehren nach den Sonnabendfahrplänen.
Zur Kirche Peter und Paul in Nikolskoe gibt es wieder Sonderfahrten:
Vom S-Bahnhof Wannsee zur Kirche um 14.35, 16.35, 18.35, 20.35 und 22.35 Uhr. Nach Ende der Christvesper von der Haltestelle der ehemaligen Linie 216 zurück um 16.15 Uhr, 18.15 Uhr, 20.15 Uhr, 22.15 Uhr und 0.15 Uhr.

1. und 2. Weihnachtsfeiertag

Auf allen Linien gelten die Sonntagsfahrpläne, wobei am 1. Feiertag ein Nachtverkehr auf den U-Bahnlinien U1, U2 (Pankow – Theodor-Heuss-Platz), U5, U6, U7 (Jakob-Kaiser-Platz – Rudow), U8 und U9 besteht und die Nachtlinien der Straßenbahn nach Sonderfahrplan fahren (Beginn wie Sonntag, Ende wie Samstag).

Weihnachtsferien 22. Dezember 2005 bis 3. Januar 2006

Alle Schülerfahrten entfallen bei Bus und Bahn. Außerdem gibt es diese Taktveränderungen: Auf allen U-Bahnlinien werden in der Hauptverkehrszeit die Minutenabstände geringfügig erweitert (von 4 auf 5 bzw. von 5 auf 6 Minuten).

Beim MetroBus M46 entfallen die zusätzlichen Fahrten zwischen U-Bahnhof Alt-Tempelhof und Zoo am Vormittag. Zusätzliche Fahrten am Nachmittag nur zwischen Alt-Tempelhof und Wittenbergplatz. Der M32 fährt zum Havelpark bzw. Döberitzer Weg und Heidebergplan im 20-Minuten-Takt, so dass im Brunsbütteler Damm alle 10 Minuten ein Bus fährt. Auf dem X49 wird ganztags alle 20 Minuten gefahren, ebenso auf den Linien 101, 104, 115 und 134. Auf der Linie 181 werden die zusätzlichen Fahrten zwischen U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz und Lankwitz Kirche eingestellt. Die gekennzeichneten Fahrten auf dem X83 (für Studenten der FU) entfallen ebenfalls.

Taktveränderungen auch bei der Tram: Im Berufsverkehr fährt die MetroTram M4 alle 4 Minuten, die zusätzlichen Fahrten der MetroTram M6 zwischen S-Bahnhof Marzahn und Langenbeckstraße fahren nur alle 20 Minuten, Linie 18 im 20-Minuten-Takt. Die MetroTram M10 ist von 6 bis 18 Uhr alle 6 bis 7 Minuten unterwegs

Silvester

Während auf der Linie U3 und U4 die Züge durchgängig nach dem Sonnabendfahrplan fahren, besteht auf allen anderen U-Bahnlinien ein 5-Minuten-Takt von ca. 8 Uhr bis 14.30 Uhr. Anschließend fahren alle U-Bahnen bis 24 Uhr im 10-Minuten-Takt, wobei auf der U2, U6 und U9 ab ca. 19.30 Uhr auf einen 5-Minuten-Takt verdichtet wird. Von 24.00 Uhr bis 5 Uhr fahren die Züge auf folgenden Linien alle 15 Minuten: U1, U3, U4, U5, U7, U8; alle 10 Minuten: U2, (zusätzlich Pankow – Theodor-Heuss-Platz bis 4.00 Uhr alle 10 Minuten), U6 (zusätzlich Seestraße – Tempelhof bis 4.00 Uhr alle 10 Minuten), die U9 fährt bis ca. 4.00 Uhr alle 5 Minuten, danach bis 5 Uhr alle 10 Minuten. Bei der Straßenbahn gilt der Sonnabendfahrplan mit Verstärkungen auf folgenden Linien: M4, M6, M10. Nachts fahren die Linien N54, N55, N92, N93 alle 30 Minuten zum Hackeschen Markt, die M17 alle 30 Minuten, die M4 (Zingster Straße – Hackescher Markt) alle 10 bis 20 Minuten, und die M10 alle 7 Minuten.

Auch Nachtbuslinien fahren auf stark frequentierten Strecken öfter: Im 10-Minuten-Abstand N19 (Hochmeisterplatz – Hermannplatz) und N49 (Zoo – Heidebergplan/Reimerweg).
Alle 15 Minuten sind unterwegs: N10 (Zoo – Zehlendorf, Eiche), N21 Wilhelmsruher Damm – Jakob-Kaiser-Platz), N29 (Zoo – Warschauer Straße), N30 (Rathaus Spandau – Waldkrankenhaus), N33 Rathaus Spandau – Hahneberg), N34 (Hakenfelde, Aalemannufer – Alt-Kladow), N45 (Spandau, Johannesstift – Zoo) und N48 (Hackescher Markt – Rathaus Steglitz).

Zusätzlich fahren in der Silvesternacht diese Tageslinien ohne Betriebspause im Halbstunden-Takt: M32 (nur Rathaus Spandau – Nennhauser Damm), M37 (nur Rathaus Spandau – Freudstraße), M69, M76 (nur Walther-Schreiber-Platz – S-Bahnhof Lichtenrade), X83 (nur Dahlem-Dorf – Lichtenrade, Nahariyastraße), 107 (Nordend – Schildow), 134 (nur Rathaus Spandau – Spandau, Wasserwerk), 167 (nur S-Bahnhof Schöneweide – Müggelschlösschenweg), 221 (Wilhelmsruher Damm – Kurt-Schumacher-Platz)

Der 200er ist auf der ganzen Linie alle 20 Minuten unterwegs.

Diese Nachtlinien entfallen in der Silvesternacht ganz (es fahren Tageslinien s. o.) oder fahren nur eingeschränkt: Der N3 ist nur zwischen Betriebshof Lichtenberg und Tierpark unterwegs. Weiterfahrt nach Schöneweide mit der MetroTram M17. Der N5 entfällt, dafür fahren U5 und Bus 200 durch. Dasselbe gilt für den N6 (Ersatz durch den MetroBus M76 und den N9, hier ist die U-Bahnlinie U9 im Einsatz.

Weil in der Silvesternacht mehr Fahrgäste unterwegs sind, als in „normalen“ Nächten, werden auf den Linien mit Haustürservice Busse statt Taxen eingesetzt, der Haustürservice entfällt.

Wichtig auch für die Silvesternacht: Die sonst üblichen Anschlüsse zwischen Bus und Bahn werden in dieser Nacht außer Kraft gesetzt.

Neujahr

Auf allen U-Bahn-, Straßenbahn- und Omnibuslinien wird nach dem Sonntagsfahrplan gefahren.

Datum: 16.12.2005

Schreibe einen Kommentar