BVG: Am vergangenen Freitag haben wir die Anträge auf Liniengenehmigung für den nächsten Fahrplanwechsel am 28. Mai 2006 bei der Senatsverwaltung eingereicht

http://www.bvg.de/index.php/de/Bvg/Detail/
folder/301/rewindaction/Index/archive/1/
year/2005/id/24563/name/
Antr%E4ge+auf+Fahrplanwechsel+eingereicht

Die wichtigsten Maßnahmen für den Mai 2006

Am vergangenen Freitag haben wir die Anträge auf Liniengenehmigung für den nächsten Fahrplanwechsel am 28. Mai 2006 bei der Senatsverwaltung eingereicht. Alle vorgesehenen Linienänderungen sind mit der Berliner Senatsverwaltung für Stadtentwicklung als Aufgabenträger abgestimmt.

Die betroffenen Bezirke waren an den Planungen beteiligt und eine breit angelegte Bürgerbeteiligung hat in vielen Detailfragen stattgefunden. Die Änderungen sind eine konsequente Fortsetzung der Fahrplan- und Linienänderungen vom Dezember 2004.

Übersicht der Fahrplan- und Linienänderungen

Die wichtigsten Maßnahmen für den Fahrplanwechsel am 28. Mai 2006 sind der 24-Stunden-Betrieb auf allen MetroLinien und der durchgehende U-Bahn-Nachtverkehr an Wochenenden im gesamten U-Bahnnetz (mit Ausnahme der U4). Auch während der Woche wird der Nachtverkehr vereinfacht. Omnibusse fahren nachts entsprechend dem Verlauf der U-Bahnlinien und bedienen deren Bahnhöfe. Das übrige Nachtnetz wird angepasst. An Sonntagen wird der Betrieb des Nachtnetzes bis gegen 7.00 Uhr verlängert. Entsprechend starten die Linien des Tagesnetzes erst gegen 7.00 Uhr, was nach den Verkehrserhebungen und Fahrgastzählungen der BVG dem tatsächlichen Bedarf besser entspricht. Die Umstellungen erfolgen zum 28. Mai 2006, da die Bahn zu diesem Termin ihre neuen Fernbahnhöfe, den Hauptbahnhof und den Bahnhof Südkreuz, in Betrieb nimmt. Die BVG passt sich mit der verbesserten Anbindung beider Bahnhöfe der neuen Situation an. Sieben statt bisher zwei Omnibus-Linien bedienen künftig den Hauptbahnhof, fünf statt zwei Linien das neue Südkreuz. Weiter wird es zum 28. Mai 2006 drei neue MetroLinien geben: M45, M48 und M49.

Für ausführliche Informationen lesen Sie bitte die Pressemitteilung auf der rechten Seite.

Datum: 12.12.2005

Schreibe einen Kommentar