BVG: Auswertungen und Ergebnisse des Kundendialogs

http://www.bvg.de/index.php/de/Bvg/Detail/
folder/301/rewindaction/Index/archive/1/
year/2005/id/18211/name/
Kundendialog

Der Kundendialog wurde vom 25.04. bis 21.05.2005 mit insgesamt 12.647 Beteiligungen/Rückmeldungen realisiert. Insgesamt 12.647 Bürger beteiligten sich an 15 Tagen an der Befragung im Rahmen des Kundendialogs für Mai 2006.

Es gab 2 Arten der Befragungen. 20 Standorte mit Infostandbefragung, und die Umfrage im Internet. Auf den folgenden PDF-Dateien (auf der rechten Seite) finden Sie eine ausführliche Beschreibung und eine Dokumentation der Ergebnisse.

* Anbindung Regierungsviertel
Folgende Lösung wird angestrebt:
Regierungsviertel (und Hauptbahnhof) werden in das MetroBus- und ExpressBusnetz eingebunden.

* Anbindung neuer Bahnhof Südkreuz
Folgende Lösung wird umgesetzt:
Der Bereich Neu-Tempelhof wird mit drei Linien angebunden.

* Kreuzberg (Bereich Lindenstraße)
Folgende Lösung wird umgesetzt:
Im südlichen Bereich wird die Lindenstraße, im nördlichen Abschnitt die Alte Jakobstraße bedient.

* Kreuzberg / Mitte (Köpenicker Straße)
Folgende Lösung wird gefunden:
Es wird die Variante B leicht modifiziert: Die Linie 147 verkehrt wie bisher im 20-Minutentakt nur zu bestimmten Zeiten, bedient jedoch alle Haltestellen; die Linie 265 verkehrt im Befragungsbereich wie bisher ganztägig im 20-Minutentakt; und erhält einen neuen Endpunkt am U-Bahnhof Französische Straße. Der bisherige Streckenabschnitt zum Halleschen Tor wird von der neuen Linie 248übernommen; die Linie 140 wird zwischen Kottbusser Tor und Manteuffelstraße begradigt undverkehrt neu in der nachmittäglichen Hauptverkehrszeit alle 10 Minuten.

* MetroBus oder ExpressBus Marzahn
Folgende Lösung wird umgesetzt:
Es wird eine schnelle ExpressBus-Verbindung mit erweiterten Betriebszeiten und teils verdichtetem Takt angeboten: Der ExpressBus X69 verkehrt montags bis sonnabends tagsüber zwischen SMehrower Allee und Müggelheim, Odernheimer Straße; der Abschnitt S Köpenick – Müggelheim, Odernheimer Straße wird zudem auch abends und an Sonntagen bedient und von 6 bis 20 Uhr (sonnabends von 10 bis 18 Uhr) im 10-Minutentakt angeboten.

* Nachtnetz – Streckenführung N2 Lösung:
Die Verkehrsachse Leipziger Straße – Alexanderplatz wird durch Linie M48 im 24-Stunden-Betrieb bedient, die Linie N2 bedient nachts die Linden: Die MetroLinie M48 bedient die Verkehrsachse S+U Potsdamer Platz – Leipziger Straße – Mühlendamm – Alexanderplatz im 24-Stunden-Betrieb; die Nachtlinie N2 verkehrt zwischen S Hackescher Markt und S+U Potsdamer Platz über den Nachfrageschwerpunkt Unter den Linden.

* Nachtnetz – neue Linie N7 Charlottenburg
Folgende Lösung wird umgesetzt:
Bahnhofsnahe Streckenführung über Richard-Wagner-Platz und Mierendorffplatz: Die Nachtlinie N7 fährt in den Nächten Sonntag bis Donnerstag – angelehnt an den Streckenverlauf der U7 – die U-Bahnhöfe Richard-Wagner-Platz und Mierendorffplatz direkt an.

* Nachtnetz – 24-Stundenbetrieb M1
Folgende Lösung wird umgesetzt:
Die MetroLinie M1 verkehrt nachts im 30-Minutentakt zur Schillerstraße und die Linie N53 bedient Rosenthal Nord: Die MetroLinie M1 verkehrt im 24-Stunden-Betrieb und bedient nachts alle 30
Minuten die Strecke zur Schillerstraße; die Nachtlinie N53 übernimmt die Verbindung bis Rosenthal Nord im 30-Minutentakt; am Pastor-Niemöller-Platz bestehen direkte Anschlüsse zwischen den Linien M1 und N53

Datum: 03.10.2005

Schreibe einen Kommentar