Straßenbahn: Verkehrsbeeinträchtigungen auf den Straßenbahnlinien M10, M1 und 12

http://www.bvg.de/index.php/de/Bvg/Detail/
folder/301/rewindaction/Index/archive/1/
year/2005/id/319/name/
Bauarbeiten+in+Prenzlauer+Berg

Dank der guten Koordinierung ist es gelungen wichtige Bauvorhaben der Berliner Wasserbetriebe und der Berliner Verkehrsbetriebe zeitlich und räumlich zusammen zu fassen. So laufen parallel in der Zeit vom 7. Mai bis voraussichtlich Ende Oktober 2005 Bauarbeiten der Berliner Verkehrs-betriebe und Leitungs- und Kanalerneuerungen der Berliner Wasserbetriebe.

Aufgrund des Neubaus der Straßenbahnstrecke kommt es zu Verkehrsbeeinträchtigungen im Linienbetrieb der Straßenbahnlinien M10, M1 und 12.
Im Zuge des Neubaus der Straßenbahnstrecke von der Gleisschleife Eberswalder Straße über die Bernauer Straße, den Nordbahnhof bis zur Invalidenstraße (Streckenverlängerung der Linie M10) soll der bestehende Gleisabschnitt in der Eberswalder Straße und der Danziger Straße grundhaft erneuert werden.
Bedingt durch die neue Gleislage sind auch Umbauarbeiten an den Gleisen der Linie 12 (Pappelallee – Kastanienallee) sowie der Linie M1 (Schönhauser Allee – Kastanienallee) im Knotenpunktbereich mit der Schönhauser Allee erforderlich.
Die Straßenbahn erhält neue Gleise, die Haltestellen werden behindertengerecht ausgebaut und die Linie 12 erhält in der Pappelallee eine neue Haltestelle in Fahrtrichtung Weißensee.
Damit verbessert sich die Umstei-gebeziehung zwischen Straßenbahn und U-Bahn wesentlich.

Parallel zum Straßen- und Gleisbau werden Kanäle und Leitungen der Berliner Wasserbetriebe sowie anderen Versorgungsunternehmen erneuert.
Die Baudurchführung wird in drei Abschnitten erfolgen. Damit soll die Auswirkung auf den Verkehr so gering wie möglich gehalten werden.
Die Gesamtkosten für diese Bauarbeiten werden für die Berliner Verkehrsbetriebe bei etwa 6 Millionen Euro liegen.

Hier können Sie sich den Bauflyer ansehen (PDF, 216 KB)

Bauphase 1
Im nördlichen Bereich der Eberswalder Straße zwischen Schwedter Straße und Schönhauser Allee werden Gleisbauarbeiten sowie Erneuerungen der vorhandenen Kanäle und Leitungen durchgeführt.
Vergleichbare Baumaßnahmen erfolgen im nördlichen Bereich der Danziger Straße zwischen Schönhauser Allee und Lychener Straße.
Der Durchgangsverkehr Eberswalder Straße – Danziger Straße kann nur in westlicher Richtung erfolgen.
In östlicher Richtung wird der Verkehr ab Schönhauser Allee über Sredzkistraße – Knaackstraße umgeleitet.
Für die Straßenbahnlinie M10 wird zwischen Topsstraße und Husemannstraße Schienenersatzverkehr eingerichtet. Dieser führt in östlicher Richtung ab Schönhauser Allee über Sredzkistraße – Knaackstraße; in westlicher Richtung folgt er der Straßenbahnführung.
Es ist vorgesehen, die Arbeiten im Zeitraum von Anfang Mai bis Ende Juni 2005 durchzuführen.

Bauphase 2
Die Gleisbauarbeiten und Kanalarbeiten von Bauphase1 werden fortgeführt. Des Weiteren erfolgen im Kreuzungsbereich Schönhauser Allee sowie zwischen Haltestelle Prater und Haltestelle Pappelallee Gleisbauarbeiten und Kanalarbeiten.
Der Durchgangsverkehr Eberswalder Straße – Danziger Straße wird weiterhin, wie in Bauphase 1 beschrieben, umgeleitet. Für die Einfahrt in die Pappelallee wird eine Umleitung über Schönhauser Allee – Stargarder Straße eingerichtet.
Der Schienenersatzverkehr für die M10 wird wie in Bauphase 1 beibehalten. Für die Straßenbahnlinien M1und 12 wird Schienenersatzverkehr zwischen Kastanienallee und Bornholmer Straße (M1) bzw. Wisbyer Straße (12) eingerichtet.
Der Schienersatzverkehr für die Linie 12 wird über Gneiststraße – Pappelallee – Stahlheimer Straße geführt.
Es ist vorgesehen, die Arbeiten im Zeitraum von Ende Juni bis Ende September 2005 durchzuführen.

Bauphase 3
Im südlichen Bereich der Danziger Straße zwischen Schönhauser Allee und Knaackstraße werden Gleisbauarbeiten sowie Kanalarbeiten durchgeführt.
Der Durchgangsverkehr Eberswalder Straße – Danziger Straße wird in östlicher Richtung ab Schönhauser Allee über Sredzkistraße – Knaackstraße umgeleitet.
Für die Straßenbahnlinie M10 bleibt die Führung des SEV wie in Bauphase 1 und 2 erhalten. Die Linien M1 und 12 fahren regulär.
Es ist vorgesehen, die Arbeiten im Zeitraum von Ende September bis Ende Oktober 2005 durchzuführen. Konkrete Hinweise zum Schienenersatzverkehr finden Sie auch an den Informationstafeln der Haltestellen.

Datum: 03.05.2005

Schreibe einen Kommentar