S-Bahn: Ein praktisches Geschenk für die Berliner: Angebotserweiterung zu Weihnachten und Silvester

http://www.s-bahn-berlin.de/presse/
presse_anzeige.php?ID=126

Die S-Bahn Berlin GmbH passt sich den veränderten Verkehrsbedürfnissen ihrer Fahrgäste zu den Festtagen an und bietet ein stark erweitertes Fahrtenangebot. Von Montag, 23. Dezember, 4 Uhr, bis Freitag, 27. Dezember, 1 Uhr, fahren die Züge auf nahezu allen Verbindungen rund um die Uhr. Dies bedeutet Zugverkehr über 93 Stunden ohne Betriebspause.

Am Montag, 23. Dezember, gilt der übliche Werktagfahrplan (allerdings ohne Verstärkerzüge des Berufsverkehrs). Am Heiligabend fahren die Züge nach dem Samstagfahrplan, der aufgrund der erheblichen geringeren Nachfrage ab ca. 17 Uhr auf einen 20-Minuten-Takt reduziert wird. Einzelne Linien fahren verkürzt. Am 1. und 2. Weihnachtstag gilt der Sonntagfahrplan. In den Nächten zum Heiligabend, zum 1. und 2. Weihnachtstag fahren die Züge, wie üblich bei durchgehendem Nacht-verkehr, im Citybereich alle 30 Minuten und auf den Außenstrecken im 60-Minuten-Abstand.

Von Freitag, 27. Dezember, bis Montag, 30. Dezember, gelten die übli-chen Fahrpläne (jedoch ohne die Verstärkerzüge des Berufsverkehrs). In der Nacht vom 30. zum 31. Dezember wird zusätzlich ein durchge-hender Nachtverkehr angeboten.

Auch in der Silvesternacht sind die S-Bahn-Züge rund um die Uhr un-terwegs und fahren fast so häufig wie im Berufsverkehr. Auf der Stadt-bahn und den Nord-Süd-Strecken gibt es einen 4-Minuten-Takt. Auf der Ringbahn sind die Züge alle 5 – 10 Minuten unterwegs. Für die Außenstrecken bedeutet dies: Bis zum Neujahrsmorgen, 10 Uhr, kommt alle 20 Minuten ein Zug. Danach gilt der Sonntagfahrplan.

Alle Informationen gibt es auch als Aushänge auf den Bahnhöfen, in der aktuellen Ausgabe der S-Bahn-Kundenzeitung „punkt 3“, in einer kostenlosen Sonderbroschüre und im Internet unter www.s-bahn-berlin.de.

Ingo Priegnitz
Pressesprecher

Schreibe einen Kommentar