Bahnhöfe + S-Bahn + Bahnverkehr: Aussteigen am S-Bahnhof Marienfelde Am Anfang stand ein Tempo-Rekord, aus Punkt 3

http://www.punkt3.de/p3/punkt3.nsf/
f89cda9362f1398c80256a380044fd3c/
0677369702a511c1c1256a69003bb909?
OpenDocument

Einmal war die Bahnstation Marienfelde in aller Munde. Das war Anfang des vorigen Jahrhunderts, als die ersten Versuche unternommen wurden, die Züge elektrisch zu betreiben. Damals gelang der Königlichen Militäreisenbahn zwischen Zossen und
Marienfelde der stolze Rekord: Ihr Triebwagen – angetrieben mit Dreiphasen-Wechselstrom aus der Oberleitung – erreichte ein Tempo von 210 Kilometern pro Stunde.
Natürlich erinnert eine Gedenktafel vor dem Bahnhof an das denkwürdige Ereignis aus dem Jahr 1903.

Gedenktafel – Erinnerung an den Tempo-Rekord.
Die Strecke selbst existiert jedoch nicht mehr. Dort parken nun Autos. Die große „Elektrisierung“ erreichte die Station …

Schreibe einen Kommentar