S-Bahn: Wieder Aktivität auf der Linie S 25 – speziell Heiligensee und Schulzendorf, aus Punkt 3

http://www.punkt3.de/p3/punkt3.nsf/
f89cda9362f1398c80256a380044fd3c/
430976908d815652c1256a6a0025b351?
OpenDocument

Leben auf der S-Bahn-Linie S 25

Fast 15 Jahre waren die Bahnhofsnamen von Heiligensee und Schulzendorf nicht mehr auf aktuellen S-Bahn-Netzplänen zu finden. Schon zuvor saßen seit dem Mauerbau 1961 immer weniger Fahrgäste in den beige-roten Zügen.
Seit dem 15. Dezember 1998 ist auf der Kremmener Bahn zwischen Tegel und Hennigsdorf wieder spürbar Leben eingekehrt. Die im 20-Minuten-Takt verkehrenden S-Bahn-Neubauzüge der S 25 sind heute gut gefüllt. Verkehrszählungen der S-Bahn Berlin GmbH im Herbst 2000 zeigten einen weiteren Aufwärtstrend. An jedem Werktag steigen mittlerweile in Schulzendorf und Heiligensee zusammen 4.000 S-Bahn-Kunden ein oder aus.

Wechselvolle Geschichte
Das Eisenbahnzeitalter begann auf der als Nebenstrecke angelegten Kremmener Bahn …

Schreibe einen Kommentar